Kategorie - informatik

wprelease - bash Script für WordPress Theme und Plugin Entwicklung

  

Meine Plugins und Themes verwalte ich mit git, dabei habe ich in meiner Ordnerstruktur einen versteckten Ordner .git und eine Datei .gitignore. Außerdem schreibe ich meine CSS Dateien mit SASS. Also habe ich auch noch einen Ordner .sass-cache. Meine IDE PhpStorm erzeugt noch einen versteckten Ordner .idea. MacOS hat die Angewohnheit in jedem Ordner eine Datei .DS_Store anzulegen, die brauch ich auch nicht. Weiterhin bin ich kein Freund von W3TotalCache Minifying on the fly. Also hätte ich gerne, dass alle Javascript und CSS Dateien beim Release gleich mit komprimiert werden.

Lesen »

2FA - 2 Faktor Authentifizierung App Release

  

Vor einer Weile haben wir bei Ruhr24 in allen Produkten die 2 Faktor Authentifizierung eingeführt. Jetzt muss ich täglich, bei jeder erneuten Anmeldung an einem Produkt, mein Smartphone aus der Tasche holen, den Google Authenticator starten und einen TOTP Token per Hand eingeben. Klar, ist alles für die Sicherheit. Aber der Zeitaufwand summiert sich.

Lesen »

wxWidgets mit CMake unter macOS kompilieren

 

Für ein neues C++ Projekt will ich das wxWidgets GUI Framework verwenden. Meine Entwicklungsumgebung besteht aus CLion 2017.2, macOS Sierra (10.12.5), Apple LLVM version 8.1.0 (clang-802.0.42), und wxWidgets 3.0.3. Ich hab 2 Tage gebraucht, um das Setup ans laufen zu bekommen. Daher schreibe ich meinen Weg hier mal kurz auf und archivere ihn.

wxWidgets kompilieren

Auf der Webseite wxwidgets.org unter Downloads den “last stable release” herunterladen. In diesem Fall: https://github.com/wxWidgets/wxWidgets/releases/download/v3.0.3/wxWidgets-3.0.3.tar.bz2 und in ~/Downloads entpacken. Dann wie folgt im Terminal vorgehen:

Lesen »

Arq Mac Backup auf Cloud Storage Server

 

WICHTIG/Update: Wie sich herausgestellt hat, arbeitet das Arq Programm noch nicht fehlerfrei. Zumindest auf meiner Maschine benötigt das Backup einige Stunden und es fängt vor allem immer wieder von vorne an, anstatt inkrementell zu arbeiten. Daher teste ich gerade den Service von “backblaze”. Der kostet 5 USD/Monat und die bieten auch gleich einen nativen Klienten für Mac an. Allerdings liegen die Daten dann im Ausland.

Lesen »

WordCamp in Paris 2017 - Tag 3

  

Beim Frühstück schon wieder mit anderen WordCamp Besuchern ins Gespräch verwickelt worden. PixelRockstar. Sie bieten StockImages als WordPress Plugin an. Die Bilder können direkt in der Medienverwaltung gesucht und passend formatiert werden. Nachdem sie dort gekauft wurden, werden sie optimiert in die WordPress Medienverwaltung geladen und im Artikel hinterlegt. Interessant.

Lesen »